Schriftgröße wählen:

Landkino Lauenbrück

Service-Portal Niedersachsen

Bürger- und Unternehmensservice

Pendlerportal

Geoportal

Touristikverband ROW


Der Wümme Radweg

audit beruf-und-familie

Abwasserreinigungsanlage Lauenbrück

Die Abwasserreinigungsanlage in Lauenbrück wurde 1982 errichtet und in den Folgejahren immer wieder umfangreich erweitert und modernisiert. Somit kann das gesamte Abwasser aus dem Gebiet der Samtgemeinde Fintel aufgenommen werden.

Die Länge der Schmutzwasserkanalisation in der Samtgemeinde Fintel beträgt rund 60 km. Das Abwasser wird von 76 Pumpstationen zur Abwasserreinigungsanlage gefördert und diese reinigt eine Jahresschmutzwassermenge von ca. 360.000 m³. Somit liegt der tägliche Durchschnitt bei rund 1.000 m³. Zu Spitzenzeiten werden mehr als 3.000 m³ täglich gereinigt.

 

Die ständige Rufbereitschaft wird vom Leiter der Abwasserreinigungsanlage, Abwassermeister Ingo Bellmann, unterstützt von Sven Lindhorst und zwei weiteren Mitarbeitern der Samtgemeinde Fintel, Detlef Kohnen und Michael Nentwig, übernommen. Daneben betreuen sie auch die öffentliche Niederschlagswasserkanalisation der Samtgemeinde Fintel mit 7 Rückhaltebecken.

Zuletzt 2011 hat sich die Samtgemeinde dazu entschlossen, dass eine neue Belebung in Form eines Kombinationsbeckens errichtet werden soll, damit eine Verbesserung der Reinigungsleistung erreicht wird. Die Vorteile bei einem Kombinationsbecken sind der Wegfall vom Zwischenpumpwerk, weniger Flächenbedarf, kürzere Rohrleitungen sowie geringere Betriebskosten und geringe Investitionskosten.

Der Bau des Beckens wurde 2013 umgesetzt. Bereits in den ersten Betriebswochen mit dem neuen Belebungsbecken wurden die Reinigungsleistung und die Ablaufwerte verbessert. Es ist geplant, dass pro Jahr messbare Stromeinsparungen von ca. 15 %, also 10.000,00 €, erreicht werden.

Insgesamt  hat die Samtgemeinde bisher 22,5 Millionen € für die Abwasseranlagen investiert. Demgegenüber besteht zurzeit eine Restschuld aus Krediten von nur rund 0,5 Millionen €.

Die jährlichen Überprüfungen der Abwasserreinigungsanlage durch den Landkreis Rotenburg (Wümme) ergeben, dass die Abwasserreinigungsanlage in einem sehr guten Zustand ist. So ist die Reinigungsleistung, die Bausubstanz, die maschinelle Ausrüstung sowie die Sauberkeit und Ordnung jeweils bestmöglich bewertet.