Schriftgröße wählen:

Landkino ein voller Erfolg

Sehen, was läuft! Im Mehrgenerationen-Kinocafé

Mit durchschnittlich ca. 60 Besuchern je Kinoveranstaltung übertrifft das Landkino alle Erwartungen. Die erste Zwischenbilanz nach der Eröffnung des Landkinos in der Fintauschule Anfang März 2011 sieht damit durchweg positiv aus. Die Schülerfirma erklärt sich diesen Erfolg mit der Besonderheit, dass die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Fintel keine langen Anfahrtswege mehr in Kauf nehmen müssen. Neben dem zeitlichen Faktor spielen dabei auch die nicht immer unerheblichen Fahrtkosten eine Rolle. Schließlich waren Kinobesuche bisher nur in nächstgelegenen größeren Städten möglich.

Das Landkino in Lauenbrück - ein Angebot der Fintauschule in Kooperation mit dem Stadtkino der Kulturinitiative Rotenburg (KiR) - bietet jeden Dienstag mit Vorstellungen um 16.00 Uhr und 20.00 Uhr abwechslungsreiche Unterhaltung für Groß und Klein. Nähere Informationen hierzu sowie die Programmübersicht gibt es hier :                                                                                                                                       www.kir-row.de

 Auch der Eintrittspreis unterscheidet sich deutlich vom kommerziellen Kino-Betrieb: Nachmittags kostet der Eintritt nur 4 Euro, abends 5 Euro. Für Fördermitglieder ist der Preis noch um jeweils einen Euro ermäßigt. Der Kinobetrieb wird jeden Dienstag von der eigens gegründeten Schülerfirma der Fintauschule „Landkino & Catering“ mit Unterstützung von ehrenamtlichen Erwachsenen durchgeführt. Weiterhin richtet die Schülerfirma einmal im Monat das sog. Kino-Café aus. Bei dieser Veranstaltung gibt es nicht nur wie üblich  Popcorn, Tortilla-Chips & Co., sondern das Angebot wird dabei um Kaffee, Kuchen und weitere Spezialitäten ergänzt.

Eine besondere Attraktion des Landkinos Lauenbrück ist der Projektor aus dem Jahre 1936. Er verleiht dem Kinoerlebnis eine ganz besondere Atmosphäre und projiziert die verschiedenen Streifen trotz seines Alters in einer sehr guten Qualität auf die Leinwand. Aktuelle Kinofilme von einem Projektor aus 1936 übertragen, das gibt es nur in Lauenbrück - das Landkino ist auf jeden Fall einen Besuch wert.