Schriftgröße wählen:

Aktuelles

<< Pressemitteilung >>

Kindergarten Vintloh-Zwerge für vorbildliche Bildungsarbeit als „KITA21" ausgezeichnet

Fintel, 17.Oktober 2014  -  Der Kindergarten Vintloh-Zwerge aus Fintel wurde am 15. Oktober 2014 im Schloss Winsen als eine von sieben Einrichtungen aus den Landkreisen Lüneburg, Marburg und Rotenburg als „KITA21" ausgezeichnet. Der Kindergarten war die einzige Einrichtung aus dem Landkreis Rotenburg.

Die Auszeichnung würdigt Kindertageseinrichtungen, die den Kita-Alltag im Sinne von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gestalten und wird jährlich von der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung in Kooperation mit den Landkreisen Lüneburg und Harburg sowie der Leuphana Universität Lüneburg vergeben. Der Kindergarten Vintloh-Zwerge erhielt die Auszeichnung „KITA21 2014" für seine Bildungsarbeit unter dem Motto „Leben mit und ohne Wasser". Simone Langer als Kindergartenleitung und Michael Niestädt freuten sich sehr, dass der Kindergarten diese Auszeichnung erhalten hat..

Hauptthema war die Vermittlung von Grundwissen, Wasserkreislauf, Entstehung und Vorkommen von Wasser. Mehr über die Nachhaltigkeit erfahren, wie leben wir mit und ohne Wasser sollte den Kinder nachhaltig vermittelt werden.

„Uns ist es wichtig, dass alle Kinder, je nach ihrem Alter, Vorbildung und Lebensunterschieden, Erfahrungen und Wissen mit dem Element Wasser sammeln können", so Sabine Kalwait, die dieses Projekt im Kindergarten betreute und sich für die Dokumentation Kita 21 beworben hat. Jedes Kind sollte erfahren und erleben wo Wasser herkommt, entsteht, benutzt und gebraucht wird, wo es missbraucht und verschwendet wird. Durch intensive Wissensbildung wurden die Kinder sensibilsiert und neugrierig gemacht und darin gestärkt das Element Wasser bewußt zu benutzen oder es nicht zu nutzen.

Die Auszeichnung als „KITA21" erhalten Kindertageseinrichtungen, die sich in ihrer Bildungsarbeit und Alltagsgestaltung an dem Konzept von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung orientieren. Ziel dieses Bildungskonzeptes ist es, Kindern die Möglichkeit zu geben, sich auf vielfältige und spielerische Weise mit zukunftsrelevanten Themen auseinanderzusetzen, sich hierbei Zusammenhänge zu erschließen und zu erfahren, dass ihr Handeln von Bedeutung ist. Dadurch entwickeln die Kinder ein Bewusstsein für den Wert der Dinge, für einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen und einen fairen Umgang mit der (Um-)Welt.

 

24.10.2014 13:12 Uhr