Schriftgröße wählen:

Aktuelles

E-Book zum Thema Kindererziehung

Frühe Förderung für einen erfolgreichen Start ins Leben

Eine strukturierte Erziehung ist vor allem in den ersten Lebensjahren von einer entscheidenden Bedeutung, da hier moralische und ethische Werte vermittelt werden, die wichtig sind, damit das Kind später eigenständige Entscheidnungen treffen kann. Da diese Entscheidungen immer auf den vermittelten Werten basieren werden, ist eine frühe Förderung besonders wichtig.

Dem Alter entsprechend Fördern

Wie der Fachseite http://www.bambiona.de/thema/kindererziehung zu entnehmen ist, spielt das Alter des Kindes und sein Entwicklungsstadium eine große Rolle bezüglich der Erziehungsmethoden. So sollte die individuelle Förderung immer auch dem Alter und dem damit verbundenen Reifeprozess angepasst werden. So führt eine strenge Erziehung zwar oft zu einem folgsamen Kind, doch spätestens mit dem Beginn des Teenager-Alters funktioniert dieser Ansatz nicht mehr und zeiht in der Regel große Probleme nach sich. Hier ist es meist hilfreicher, das pubertierende Kind in die Planung von Regeln aktiv miteinzubeziehen, da es in diesem Alter bereits über ein gewisses Verständnis verfügt.

Die Lernfähigkeit junger Kinder nutzen

Wenn Kinder noch sehr klein sind, besitzen sie eine außerordentlich hohe Lernfähigkeit, die es ermöglicht, Dinge spielerisch und schnell zu verstehen. Aus diesem Grund ist es vorteilhaft, dem Kind bereits in dieser Phase Dinge zu vermitteln, die auch im späteren Lebensverlauf hilfreich sind. Eine gute Möglichkeit ist hier zum Beispiel die bilinguale Erziehung im Kindergarten (http://www.bambiona.de/thema/bilinguale-erziehung).Hier lernt das Kind auf spielerische Art und Weise eine zweite Sprache, ohne sich dabei einem erhöhten Lernstress aussetzen zu müssen. Kinder, die eine bilinguale Erziehung genossen haben, profitieren später in der Schule von erheblichen Vorteilen, wenn sie mit Fremdsprachen in Kontakt kommen.

09.11.2015 07:48 Uhr